25. Mittsommernachtssportfest des Hochschulsports der Universität Rostock

Bei strahlendem Sonnenschein trugen die Handballer am vergangenen Mittwoch, den 20. Juni 2018, ihr Scherflein zum Gelingen dieser Jubiläumsauflage des Sportfestes teil. Während die Fußballer auf “roter Erde” und die Volleyballer auf Sand ihre jeweiligen Runden ausspielten, führten die Handballer unter Regie von HSP-Kursleiter Peter Wallbaum ihr eigenes Turnier, etwas oberhalb der anderen Anlagen, durch. Die Universitätssportanlage “Am Waldessaum” war von den Organisatoren wie immer bereits vorbildlich präpariert worden, sodass die Aktiven beste Bedingungen zur Durchführung des Wettkampfes vorfanden, obwohl die Teilnahme entgeltfrei angeboten wurde.

In lockerer und heiterer Atmosphäre fanden sich die Handballer ein, über die Mannschaftszugehörigkeit entschied, wie schon im antiken Griechenland, das Los. Wettertechnisch war den Akteuren in diesem Jahr Glück beschieden, einzig und allein über den einen oder anderen Sonnenbrand dürfte im Nachgang geklagt worden sein. Die Spiele hatten allesamt sportlich-freundschaftlichen Charakter und nach vier Stunden gelang es, anhand der Ergebnisse einen Gewinner zu ermitteln. Bei der abschließenden Siegerehrung konnten die Sportler dann die vom Hochschulsport bereitgestellten und redlich verdienten Preise entgegennehmen. Lediglich hinsichtlich der Kreativität bei der Namensgebung drängen sich kritische Nachfragen geradezu auf. So siegte Team II vor Team III und Team I.

Leider mussten wir auch zwei verletzungsbedingte Ausfälle beklagen. Gute Besserung und schnelle Genesung wünschen wir Jule und Melvin. Wir hoffen, dass es glimpflich ausgegangen ist und wünschen uns, bald wieder mit Euch auf Torejagd gehen zu können. Vielen Dank gebührt auch Herrn Dr. Ulf Reder und allen weiteren fleißigen Helfern des Hochschulsportteams der altehrwürdigen Universität Rostock. Ohne deren Arbeit und Engagement hätte das Mittsommernachtssportfest mitnichten diesen charmanten und familiären Charakter. Wir hatten viel Spaß und einen wundervollen Tag; die Bilder stellen es unter Beweis. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei – keine Frage!